Startseite | Impressum | Kontakt

Kartoffeln auskriegen

Mistböcke beim Kartoffel auskriegen...

11.09.2011 Sieger der Herzen

Heisser Draht in seinem Element...

Lange sah es so aus, als würde in diesem Jahr kein Team der Mistböcke und Mistbienen am jährlichen Kampf gegen Fischblase und Co. für Ruhm, Spaß und Ehre antreten. Schliesslich fand sich doch ein Team bestehend aus Bibo, Bauer Poppe, Heisser Draht, dem Schweizer und Mic, die den traditionnellen Wettbewerb mit dem ebenso traditionnellen 2. Platz als Sieger der Herzen für sich entscheiden konnten. Möglich war dies auch, weil Onkel Alfred, Opi, Hucky und Regina, Sonja und Bienenchefin Petra das Buddel-Team als Fan-Gemeinde hervorragend unterstützt haben. Onkel Alfred meint: "Der zweite Platz im Buddeln ist diesmal ok, dafür werden wir wieder die Meister im Kartoffel-Schälen, wenn es Anfang Oktober nach Löningen geht...".

11.09.2011 Die glorreichen Zweiten

01.03.2011 Die 11. DM im Kartoffel-auskriegen

Am 11.09.2011 werden die Mistböcke und -bienen wieder um den Titel in der Deutschen Meisterschaft im Kartoffel-auskriegen kämpfen. Auch wenn die vergangenen Jahre nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben,...diesmal werden wir Meister!

12.09.2010 Mistböcke 3. Sieger

Dreamteam "Kartoffelauskriegen 2010"

Im traditionellem Kampf zwischen dem Waffensen Team "Fischblase" und den Mistböcken bei den Deutschen Meisterschaften im Kartoffelauskriegen musste sich unser Team mit 33,5 kg "knapp" geschlagen geben und unterlag dem Team "Fischblase" (49,8 kg) und dem Team "WCS - Werkstatt Club Scheeßel" (35 kg). Auch bei den anschliessend stattfindenden Europa-Meisterschaften trennte die Mistböcke mit 41,7 kg Kartoffeln nur ein hauchdünner Vorsprung vom Europa-Meister-Team "Fischblase" (49,0 kg).
Natürlich war dieser hervorragende Platz nur möglich, weil die Böcke durch den beispiellosen Einsatz der MISTBIENEN - allen voran Jana - unterstützt wurden. Und nicht zu vergessen die Bienen Petra, Pietschi, Regina und Sonja, die durch Anwesenheit und mentale und aktive Unterstützung erst den Einsatz und Erfolg der Böcke möglich gemacht haben. DANKE an euch Mistbienen, ohne Mistbienen wären wir nicht die Mistböcke, die wir sind...!!

Mistböcke im TV

10.09.2009 Günter muss wühlen...

... und Opi macht den Dicken

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Opi macht den Lauten...
Der Heiße Draht musste wühlen wie ein Wilder und Opi gab Anweisungen. Aber das kennen wir ja kaum anders. Naja in diesem Fall sei es erlaubt gewesen, weil der NDR das für ein Filmchen zum Kartoffelbuddeln so wollte. Wollen wir dem Elmi verzeihen und wenn er eine Flasche Ouzo spendiert, dann wird die Anklage mit Aussicht auf Freiheitsberaubung fallen lassen. Das Ergebnis der Aktion war am 11. September ab 18.15 Uhr auf N3 zu sehen.

10.10.2008 Vizemeister im Schlamm

Der Vizemeister mit Kartoffelkönigin

(Foto: Heinz G. Gehnke)

Na das war ja wohl der Hammer. Regen ohne Ende, Wind und Matsch wohin man auch treten wollte. Die 8. Deutschen Meisterschaften im Kartoffelbuddeln gingen dennoch über die Bühne, besser den Schlammboden. Leider ist Liste der Böcke, die gerne im Sand spielen, immer dünner geworden und wir mußten schon bangen, überhaupt 5 Leute auf das Feld schicken zu können. Naja, es hat geklappt und das Gute vorweg: Also wir waren besser als das Schweizer Team, dass in der Schweiz ja die Fischblase schlagen konnte und wir waren in Waffensen besser als alle anderen Mannschaften - bis auf die Fischblase - leider. Wieder haben sie den Pott mitgenommen und wir mußten den guten 2. Sieger spielen. Aber, irgendwann beziehen auch Hinz, Klee und Co ihre Prügel, da sind wir ganz sicher. Diese DM wollen wir schnell zu den Akten packen und uns auf 2009 konzentrieren. Da wird der Heiße Draht hoffentlich eine schönere Berufskleidung über seinen athletischen Körper streifen und nicht mit den Allwetterstutzen aus dem Supermarkt auf dem Acker auflaufen. Für den Deutschen Vizemeister waren im Einsatz: Schorse, Bauer Poppe, Locke, Maenne und der Heiße Draht - immerhin alles Mistböcke.

Der Heiße Draht im Wetterlook

(Foto: Heinz G. Gehnke)

18.10.2007 Dicht daneben ist auch vorbei

Der Vizemeister 2007

Dicht daneben ist auch vorbei. Waren doch die Böcke mit der Mannschaft schon in Führung, da legte die Fischblase nochmals nach um runde 3 Kilogramm nach. Also wieder Vizemeister! Aber wir geben nicht auf, ist es uns doch gelungen mit dem Ehrenbock „Georges“ dem Hans Hinz den Meistertitel im Einzel wegzuschnappen und das gleich mit 2,75 Kilogramm Vorsprung. Ruud wurde immerhin noch vierter Sieger und so sieht die Bilanz dann gar nicht so schlecht aus. Also üben wir für 2008 – es muss ja mal klappen.

09.10.2006 Nur Zweiter...

Guter Zweiter

... mit dem Willen, es 2007 noch besser zu machen

Es ist wie es ist: Fischblase vor Mistböcke vor Asse vor 1. FC Waffensen 02. Kaum zu glauben, aber der Wanderpokal wandert nun für immer zur Blase und wir dürfen uns mit dem 2. Platz begnügen. Dabei hatten wir uns fest vorgenommen, den Pokal in die Taverne zu holen. Wir können wohl doch besser Feste feiern als feste arbeiten. Na dann machen wir das eben bei den 7. Deutschen Meisterschaft am 7. Oktober 2007. Und bis dahin wird trainiert – in Gedanken immer mit den Händen am Damm! Gratulation an Hinz und Kunz, wir gönnen Euch den Sieg, zwar nicht von Herzen, aber für die bessere Leistung. Zieht euch für 2007 warm an – die Böcke geben nicht auf – nie nicht.

07.10.2005 Diesmal Dritter!

Präsi bei der Übergabe der Pokale

Es hat wieder nicht für die Böcke gereicht. Zwar konnten wir den 1. FC Waffensen 02 hinter uns lassen, aber 2 Teams hatten am Ende doch die Nase vorn. So blieb für die Böcke der Pokal des 3. Siegers, obwohl Bauer Poppe von der Fischblase zu uns wechselte und dafür auch “Prügel” bekam. Nun gilt es, für die 6. Auflage im Jahr 2006 zu üben und herauszufinden, mit welchen Tricks die Fischblase arbeitet. Das kann spannend werden am 8. Oktober und die Böcke geben nicht auf.
Dank sagen wollen wir dem 1. FC an dieser Stelle für die schöne Herausforderung. Unser liebstes Hobby ist es, Bobby-Car zu fahren, aber das konntet ihr ja nicht wissen. Also lasst den Pokal gleich mit “Mistböcke” gravieren. Wir freuen uns drauf!

03.10.2004 Zwei Mal den Dritten...

Auch 2004 reichte es nur für den dritten Platz in der Mannschaftswertung der Deutschen Meisterschaften im Kartoffel-auskriegen auf dem Hof von Bauer Poppe in Waffensen. Gegen das Team Fischblase (56,95 Kilo) und das Team 1. FC Waffensen 02 (55,75 Kilo) war das Team Mistböcke (50 Kilo) chancenlos. In der Einzelwertung der Herren (Altersklasse IV Männer) konnte Mistbock "Flying Dutchman" Ruud Ratering mit 13,05 Kilo hinter Hans-Joachim Hinz (18,5 Kilo) und Manfred Klee (14,3 Kilo) ebenfalls nur einen dritten Platz belegen.

04.10.2003 Dritter Sieger!

Mistböcke bei der Arbeit:

Viel Aktion beim Kartoffelauskriegen

Ist der FC Waffensen chancenlos? So schrieb die Rotenburger Rundschau am 24. September 2003. Mit großem Mundwerk tönte die Mistböcke von Unschlagbarkeit und neuen Meisterehren. Leider kam es ein wenig anders als vorhergesagt. Hatten die Mistböcke mit 48 Kilogramm lange Zeit die Führung inne, so wurden sie kurz vor Schluss noch von den "Assen" und dem Team "Fischblase" abgefangen. Der Sieger konnte 54,65 Kilogramm auf der Waage nachweisen. Die Böcken waren nicht traurig und feierten ihren 3. Platz ausgiebig in der Taverne mit der Zielsetzung, 2004 alles noch besser zu machen.

© 2017 Mistböcke Rotenburg
Restaurant Aloha Internetservice ROWnet.de